Nachrichten.com zalando.de - Schuhe und Fashion online
Mittwoch, 29.06.2022 Solingen
AktuellPolitikWirtschaftSportFreizeitShoppingWetter
  • Deutschland >> Nordrhein-Westfalen >> Solingen >> Alle Nachrichten >> Aktuell Nachrichten.com weiterempfehlen 

Unglaublich: Bis zu 70% in Ihrer Stadt sparen! Social Media leicht gemacht (Social Media für Anwender)


Anzeige
Stellenangebote

Aktuell Solingen Weitere Nachrichten zu Nordrhein-Westfalen





So kannTafel e.V. funktionieren - am Beispiel: Tübinger Tafel e.V.
12.03.2009 20:46:43
Mich erreichte ein Leserbrief: Tolle Arbeit, bei uns in Solingen geht die Hilfsbereitschaft zurück.

Funktioniert es in Solingen auch so wie in Tübingen?

Hier meine Reportage über das Zusammenwirken der Stadt und dem Verein.
-------------------------------------------------------------------------------------------------
Helfer des Alltags - im Ehrenamt
Es gibt nichts Gutes, außer man tut es. (Erich Kästner)


Die Tübinger Tafel wurde als eingetragener Verein im Juli 1998 gegründet; sie entstand aus einer Initiative von drei Tübinger Kirchengemeinden und startete mit 11 Mitgliedern. Pate stand der damalige Erste Bürgermeister der Stadt Tübingen, Gerd Weimer Sechs Monate dauerte die Vorbereitung bis der erste Kunde bedient werden konnte. Geeignete Räume mussten gefunden sowie renoviert und umgebaut werden, ein Lieferwagen wurde von Spendengeldern angeschafft, es galt aber auch, Personen zur Mitarbeit zu begeistern.

Im März 1999 fiel der Startschuss, die Tübinger Tafel öffnete die Türen. 35 ehrenamtliche Mitarbeiter versorgten pro Öffnungstag ca. 125 bedürftige Menschen mit Lebensmitteln. 2004 kaufte der Verein einen neuen Lieferwagen mit Kühlaggregat dank der Hilfe eines Sponsors und Spendengeldern. Der alte Lieferwagen leistet nun gute Dienste in einer Missionsstation in Nairobi/Kenia. Im Laufe der Jahre stieg die Zahl der bedürftigen Menschen in Tübingen und Umgebung, so dass der Platz der Tafel nicht mehr ausreichte. Ein Umzug war unvermeidlich und 2005 bezog die Tübinger Tafel neue Räumlichkeiten in der Katharinenstraße 29 im Französischen Viertel.

Rund 105 ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen helfen viermal in der Woche mit unermüdlichen Einsatz, damit bedürftige Kunden in der Tübinger Tafel e. V. einkaufen können. Die Zahl der Kunden steigt ständig an, waren es vor 9 Jahre 125 Kunden, werden mittlerweile 520 Haushalte mit etwa 1100 Personen unterstützt und monatlich ca. 2000 Warenkörbe verkauft. Pro Person kostet der gut bestückte Warenkorb 1,20 €, ab 5 Personen pro Haushalt 5 € Höchstsumme und enthält unter anderem Backwaren, Obst, Gemüse und Milchprodukte.

Wer kann in der Tafel einkaufen? Die Stadt Tübingen bietet eine BonusCard für alle an, die nur über ein geringes Einkommen verfügen. Im Bürgeramt, Schmiedtorstraße 4, 72070 Tübingen wird gegen Vorlage des Passes oder Personalausweises sowie den Einkommensnachweisen die BonusCard ausgehändigt. Dieser Ausweis berechtigt den Inhaber, zweimal wöchentlich in der Tübinger Tafel einzukaufen. Zusätzlich ermöglicht die BonusCard Preisnachlässe für Angebote und Dienstleistungen in den Bereichen Freizeit, Konsum, Kultur und Verkehr. Die Kunden der Tübinger Tafel kommen aus allen Schichten und jeder mit einem persönlichen Schicksal behaftet.

Tübinger Tafel e. V.: wie funktioniert die der Ablauf? Nach dem Motto: Jeder gibt was er kann – Spenden – Nahrungsmittel – Zeit. Diese drei Säulen: Geld, Ware, Mitarbeit bilden das Fundament für die wichtige Arbeit des Vereins. Wie bereits erwähnt, sind zur Zeit rund 105 Mitarbeiter/Innen ehrenamtlich und unentgeltlich in allen möglichen Bereichen im Einsatz: da gibt es den Fahrdienst, den Kassenbereich, die fleißigen Helfer im Lager und an der Verkaufstheke sowie die Büro- und Vorstandsarbeit. Im Büro sorgt Frau Bohlmann als Allroundkraft für einen reibungslosen Ablauf des Betriebes, betreut die Praktikanten, teilt die Helfer ein, überwacht die Wareneingänge, bespricht mit den Mitarbeitern den Inhalt der Warenkörbe und ist die Ansprechpartnerin für alle Fälle. Diese Verwaltungs- und Organisationsarbeit ist inzwischen die eines mittleren Betriebes und, es muss hier noch einmal betont werden, wird unentgeltlich geleistet.

Frau Pflugfelder ist hauptsächlich mit der Vorstandsarbeit beschäftigt und kümmert sich mit den anderen Mitgliedern um die Gewinnung und Betreuung der Spender und Lieferanten. Einmal die Woche hilft auch Sie in der Tübinger Tafel mit. An der Kasse traf ich Frau Margareta Connert, ihre Aufgabe ist es, die Berechtigungskarten zu überprüfen, die Losnummern zum Einkaufen zu verteilen, den Obolus zu kassieren sowie das Kassenbuch zu führen.

Der Fahrdienst holt täglich bei den Lieferanten die Ware ab. An jedem Verkaufstag sind 18 Helfer im Einsatz und sorgen für einen raschen Verkauf. Viermal in der Woche ist die Tübinger Tafel geöffnet, donnerstags ist Frauentag, damit respektiert die Tübinger Tafel die Regeln fremdländischer Kulturen.

So unterschiedlich die Schichten der Kunden sind, so unterschiedlich sind auch die Beweggründe der ehrenamtlichen Mitarbeit in der Tübinger Tafel. Eltern schicken ihre Sprösslinge, damit sie einmal die Schattenseiten des Lebens kennen lernen. Gestrauchelte Jugendliche werden von Amts wegen zum sozialen Dienst „verdonnert“. Wie Frau Bohlmann betonte, verrichten diese die Arbeit besonders engagiert. Schüler und Schülerinnen absolvieren hier die Schulpraktika.
Ca. 25 % der Helfer kommen aus der Kundschaft. Aus Dankbarkeit unterstützen sie mit ihrer Hilfe die Arbeit des Vereins. Wer mitarbeiten möchte, bestimmt seinen Zeiteinsatz selber, jeder so wie er kann.

Die Nahrungsmittel werden von kleinen und großen Geschäften kostenlos abgegeben. Meist handelt es sich überschüssige Ware, die in den Läden nicht mehr verkauft werden kann und normalerweise entsorgt wird, das Haltbarkeitsdatum aber noch nicht überschritten ist. Saisonal bedingt freuen sich dann die Kunden der Tafel auch an Osterhasen oder Weihnachtsmänner aus Schokolade nach dem Fest und gar manche Schokoladenköstlichkeit liegt dann im Einkaufskorb. Groß ist die Freude und Dankbarkeit für die Bereitstellung der Ware, ein Problem belastet den Etat des Vereins enorm: die Müllgebühren insbesondere für den Biomüll. Obst und Gemüse sind nicht immer im einwandfreien Zustand und dadurch nicht zum Verkauf geeignet. Es wandert naturgemäß in den Biomüll und bei steigender Kundenzahl und Warenbedarf erhöhen sich diese Betriebsausgaben ebenfalls.

Wie jedes Unternehmen muss auch die Tübinger Tafel die Betriebskosten selber erwirtschaften. Dazu gehören die Miete und Unterhaltung der Räumlichkeiten, Strom, Wasser, Heizung, Reparaturen, Müllgebühren aber auch Fahrzeugkosten wie Sprit, Versicherung, KfZ-Steuer usw., in Zahlen ausgedrückt rund 60.000 € im Jahr, Tendenz steigend. Gedeckt werden die Kosten durch Spenden von Organisationen, Firmen und Einzelspenden sowie durch den Verkauf. Bis jetzt hat dieses Finanzierungsmodell funktioniert, jedoch Kundenzahl und Kosten steigen weiter an und somit auch der Geld- Sach- und Zeitbedarf. Sie möchten den Verein und seine Arbeit unterstützen? Im Internet auf http://www.tuebingertafel.de/hilfe.html erfahren Sie, welche Möglichkeiten geboten werden und an wen Sie sich wenden können. Es gibt nichts Gutes, außer man tut es. (Erich Kästner) Es müssen nicht immer die großen Taten sein, auch kleine Hilfen wirken Wunder und die Verantwortlichen des Vereins sind dankbar für jede Unterstützung. Darum die Bitte der Tübinger Tafel: „Helfen Sie mit, die soziale Lage zu mildern und unterstützen Sie unsere Arbeit im Rahmen Ihrer Möglichkeiten mit Spenden, Nahrungsmittel, Zeit.“


Tübinger Tafel e. V.
Katharinenstraße 29
72072 Tübingen

Telefon und FAX:
07071 9406 94
info@tuebingertafel.de

www.tuebingertafel.de

Spendenkonto:
Kreissparkasse Tübingen
Konto-Nr. 288994
BLZ 641 500 20

Öffnungszeiten:
Dienstag, Donnerstag und Freitag
von 15:30 bis 18:00 Uhr

Mittwoch von 18:00 bis 20:00 Uhr

----------------------------------------------------------------------------------------------------
Dieser Bericht ist in der Stadtzeitung "Tübingen im Fokus" am 11.04.2008 erschienen.
----------------------------------------------------------------------------------------------------

"Tübingen im Fokus", die Stadtzeitung für und über Tübingen, für und über Tübinger und Tübingerinnen wird herausgebracht vom Schlossgartenverlag, Inh. Volker Rudolph. Kultur, Politik, Leben und Persönlichkeiten werden vorgestellt, aber auch das ausgefallene oder seltene Handwerk findet hier Beachtung.

„TiF“ erscheint freitags in einer Auflagenhöhe von 20.000 Exemplaren und erreicht ca. 30.000 Leser. Sie wird 14-tägig kostenlos an Einzelhandel und Haushalte verteilt und liegt außerdem an stark frequentierten Plätzen wie Rathaus, Bürgeramt, Verkehrsverein u. v. m. aus.
„Tübingen im Fokus“ hebt sich aus der Masse der kostenlosen Werbezeitungen angenehm hervor. „TiF“ bietet die optimale Plattform für Geschäfts- und Vereinsberichte, sowie Anzeigen aller Art. Hier werden Sie gelesen, hier erreicht die Werbung auch wirklich den Konsumenten, weil wir dem Leser einen starken redaktionellen Teil bieten. Hier ist Ihre Werbung gut aufgehoben
Wann dürfen wir für Sie schreiben? www.tif-tuebingen.de


mit freundlicher Unterstützung durch die Wort-Schmiede

veröffentlicht von Sylvia Wollny


Anzeige


Nachricht weiterempfehlenEigene Nachricht schreiben Nachricht melden


Guenstiger Einkaufen24 der große kostenlose Preisvergleich - Große Auswahl & Top Marken.
Was auch immer Sie suchen, Tagesaktuelle Preise finden Sie auf
www.g...
 
Veranstaltungsconsulting bietet Mitarbeit im Veranstaltungs-Gesamtkonzept
Spezialisiert auf Veranstaltungen, Events,Konzerte Künstlertourneen bi...
 
Solinger Tageblatt: Zeitung für die Stadt Solingen und das Umland
Nachrichten aus der Stadt Solingen und dem Umland bringt die Zeitung S...
 
Solinger Morgenpost: Zeitung für die Stadt Solingen und das Umland
Nachrichten aus der Stadt Solingen und dem Umland bringt die Zeitung S...
 
Solingen
Die kreisfreie Stadt Solingen mit rund 164.000 Einwohnern liegt geogra...
 

Aktuelle Nachrichten

So kannTafel e.V. funktionieren - am Beispiel: Tübinger Tafel e.V.
Mich erreichte ein Leserbrief: Tolle Arbeit, bei u...

Veranstaltungsconsulting bietet Mitarbeit im Veranstaltungs-Gesamtkonzept
Spezialisiert auf Veranstaltungen, Events,Konzerte...

Guenstiger Einkaufen24 der große kostenlose Preisvergleich - Große Auswahl & Top Marken.
Was auch immer Sie suchen, Tagesaktuelle Preise fi...

Solingen
Die kreisfreie Stadt Solingen mit rund 164.000 Ein...

Solinger Tageblatt: Zeitung für die Stadt Solingen und das Umland
Nachrichten aus der Stadt Solingen und dem Umland ...

Solinger Morgenpost: Zeitung für die Stadt Solingen und das Umland
Nachrichten aus der Stadt Solingen und dem Umland ...


Nachrichtenübersicht: Solingen

Aktuell


Politik


Wirtschaft


Sport


Freizeit


Shopping


Stadtreporter
Benutzer:
Passwort:

Passwort vergessen?

Registrieren



 Aktuell
[1] Schrotthandel in Ober...
[2] Schrotthändler in Neu...
[3] Kostenlose Schrottabh...
[4] Autoankauf-live in Do...
[5] Kundenzufriedenheit b...
[6] Schrottabholung Essen...
[7] Schrottabholung Düsse...
[8] Wollen sie ihren Schr...
[9] Jehovas Zeugen - Welt...
[10] Unterstützung der Sch...

 Premium
[1] Projektmanagement Too...
[2] Mit Projektmanagement...
[3] Singlereisen sind ein...
[4] Singlereisen sind seh...
[5] Was Sie unbedingt übe...
[6] Singlereisen sind in ...
[7] Viele Singles wünsche...
[8] Bürogolf - ein Trend ...
[9] Ferienhäuser in Kroat...
[10] Was Sie schon immer ü...
mehr...

 Beliebt
[1] ☝ WhatsApp kon...
[2] Bild-Zeitung - die be...
[3] Oeffentlicher Anzeige...
[4] Offenburger Tageblatt...
[5] Westfälisches Volksbl...
[6] Braunschweiger Zeitun...
[7] Thüringer Allgemeine:...
[8] Saarbrücker Zeitung -...
[9] Acher- und Bühler Bot...
[10] Oberbergische Volksze...


www.bergeundmeer.de

 

Nachrichten finden | Eventkalender | Grundsätze | Impressum | Aktuelle Nachrichten

© 2022 by Nachrichten.com