Nachrichten.com zalando.de - Schuhe und Fashion online
Sonntag, 21.04.2024 Berlin
AktuellPolitikWirtschaftSportFreizeitShoppingWetter
  • Deutschland >> Berlin >> Berlin >> Alle Nachrichten >> Politik Nachrichten.com weiterempfehlen 

Unglaublich: Bis zu 70% in Ihrer Stadt sparen! Social Media leicht gemacht (Social Media für Anwender)


Anzeige
Stellenangebote

Politik Berlin Weitere Nachrichten zu Berlin





Heizungstausch mit Bundesförderung - so profitieren Hausbesitzer von der BEG Einzelmaßnahmen
19.02.2024 18:18:26
Berlin, 19.02.2024 Jede dritte Heizung ist älter als 20 Jahre, stellte eine Studie des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft BDEW*) vor kurzem fest. Im Schnitt haben deutsche Heizungsanlagen knapp 14 Jahre hinter sich: Ölzentralheizungen kommen laut BDEW auf 17,7 Jahre und Gaszentralheizungen auf 12,4 Jahre. Diese Anlagen funktionieren zwar noch, verbrauchen jedoch häufig mehr Energie als nötig und sind kostenintensiver als gewollt. Die aktualisierte Bundesförderung für effiziente Gebäude hilft Hausbesitzern mit dem Teilprogramm Einzelmaßnahmen (BEG EM) jetzt dabei, sich für den Heizungstausch zu entscheiden und trotz der notwendigen Investition künftig Energieeinsatz und Kosten zu senken.

Mit Jahresbeginn ist über die BEG EM die Förderung verschiedener Einzelmaßnahmen rund ums Haus ohne ein Effizienzhausziel möglich, unter anderem die Sanierung der Gebäudehülle und der Heizungstausch. Bereits seit 2019 hat sich der Anteil der Wärmepumpen an den Heiztechnologien mehr als verdoppelt. Die neue Bundesförderung BEG EM, die seit 1.1.2024 gilt, setzt auf diese energie- und kosteneffiziente Technologie einen Schwerpunkt. Wer heute noch fossile Brennstoffe für seine Heizung kaufen müsse und wenn diese ohnehin ihre besten Jahre hinter sich habe, sollte in eine Wär-mepumpe investieren, empfiehlt die Initiative Wärme+. Zusammen mit der Förderung werde sich diese Investition lohnen. "Für den Heizungstausch im Bestandsgebäude eignet sich eine Luft/Wasser-Wärmepumpe besonders gut. Sie ist beinahe in jedem Gebäude einsetzbar und kann auch im Freien aufgestellt werden. Im Innenbereich ist der Platzbedarf nicht größer als für den althergebrachten Heizkessel", teilt die Initiative Wärme+ mit.

Bis zu 23.500 Euro Zuschuss und einen zinsvergünstigen Kredit können Eigentümerinnen und Eigentümer von selbstbewohnten Einfamilienhäusern über die BEG EM für Kauf und Einbau einer effizienten, klimafreundlichen Anlage bekommen. Eine Antragsstellung ist laut aktuellen Angaben voraussichtlich ab dem 27. Februar 2024 über das Portal der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) möglich.

Welche Voraussetzungen müssen Hausbesitzerinnen und Hausbesitzer erfüllen?
Der erste Schritt ist eine Registrierung im Kundenportal der KfW. Zu prüfen ist dann, ob bei Antragstellung für die Förderung der gewünschten Maßnahmen ein Energieeffizienzexperte eingebunden werden muss. "Erwartet wird im Rahmen der Antragstellung auch schon ein abgeschlossener Liefer- und Leistungsvertrag mit einem qualifizierten Fachbetrieb", so Wärme+. Beginnt man die Maßnahme bis zum 31. August 2024, kann der Förderantrag bis zum 30. November 2024 nachgeholt werden.

Ist die Wärmepumpe auch für ältere Häuser geeignet?
Dank technischer Entwicklungen ist es inzwischen möglich, Wärmepumpen in älteren Gebäuden effizient zu nutzen. Dabei kommt es weniger auf das Alter als vielmehr auf das energetische Niveau und das Wärmeverteilsystem des Gebäudes an. Heizungssysteme mit einer niedrigen Vorlauftemperatur - im Idealfall bei 35 bis 40 Grad Celsius und damit deutlich unter den 50 bis 70 Grad Celsius älterer Öl- und Gasheizungen - können gut mit einer Wärmepumpe kombiniert werden.

Um Wohlfühltemperatur im Haus zu erreichen, sollten die Heizflächen, die die Wärme an die Raumluft übertragen, entsprechend groß sein. Ideal dafür sind Fußboden- und Wandheizungen. Alternativ zum aufwendigen Einbau einer Fußbodenheizung können die vorhandenen Heizkörper gegen größere oder spezielle Niedertemperaturheizkörper mit einer deutlich vergrößerten Wärmeübertragungsfläche ausgetauscht werden.

"Außerdem sollte eine Hochtemperatur-Wärmepumpe gewählt werden, die speziell für den Einbau in Bestandsgebäuden entwickelt wurde. Sie arbeitet mit Propan als Kältemittel, wodurch Vorlauftemperaturen von bis zu 75 Grad Celsius selbst bei Außentemperaturen um den Gefrierpunkt technisch möglich sind", rät Wärme+. Generell sei es hilfreich, in einer Energieeffizienzberatung vorab den energetischen Zustand des Gebäudes zu erfassen und eventuelle Sanierungsmaßnahmen einzukalkulieren. So könne es beispielsweise sinnvoll sein, noch vor dem Einbau der Wärmepumpe einen Fenstertausch vorzunehmen und den Wärmebedarf so zu reduzieren.

Weiterführende Informationen zu Wärmepumpen und zur elektrischen Hauswärmetechnik finden Interessierte auf der Internetseite der Initiative Wärme+: www.waerme-plus.de.

---------------------------------------------------------------
*) Studie: Wie heizt Deutschland 2023? | BDEW

Firmenkontakt
Initiative Wärme+
Susanne Kramm
Reinhardtstr. 32
10117 Berlin
030 300199-1375
https://www.waerme-plus.de/


Pressekontakt
becker doering communication
Anja Becker
Löwenstraße 4-8
63067 Offenbach
069-4305214-14
http://www.beckerdoering.com

mehr dazu...

veröffentlicht von John Meyer


Anzeige


Nachricht weiterempfehlenEigene Nachricht schreiben Nachricht melden


Wird die Erpressung eines Menschenrechtsverteidigers und Journalisten zur Norm in Deutschland?
Die Inflation der letzten 2 Jahre hat alle Teile der Weltbevölkerung g...
 
Europäischer Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung
Am 5. Mai dieses Jahres findet wieder der europäische Protesttag zur G...
 
Elektroinstallation prüfen, (Brand-)gefahren minimieren
Kaffeemaschine, Radio, Spielekonsole und Co.: Diese elektrischen Gerät...
 
Mit Holland Bikes das Olympische Paris auf zwei Rädern entdecken
Paris, 10. April 2024 - Die Olympischen Sommerspiele (26. Juli bis 11....
 
Camil Humackic: Der Ford Escort 77 - Mein Juwel unter den Oldtimern
Camil Humackic (https://camil-berlin.de/) hat eine besondere Leidensc...
 
Robert Ratkovic über Fahrräder als Kapitalanlagen: Einblick in innovative Mobilität
Investitionen in Sachwerte gewinnen angesichts eines turbulenten Finan...
 

Aktuelle Nachrichten

Wird die Erpressung eines Menschenrechtsverteidigers und Journalisten zur Norm in Deutschland?
Die Inflation der letzten 2 Jahre hat alle Teile d...

Europäischer Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung
Am 5. Mai dieses Jahres findet wieder der europäis...

Elektroinstallation prüfen, (Brand-)gefahren minimieren
Kaffeemaschine, Radio, Spielekonsole und Co.: Dies...

Mit Holland Bikes das Olympische Paris auf zwei Rädern entdecken
Paris, 10. April 2024 - Die Olympischen Sommerspie...

Camil Humackic: Der Ford Escort 77 - Mein Juwel unter den Oldtimern
Camil Humackic (https://camil-berli n.de/) hat ein...

Robert Ratkovic über Fahrräder als Kapitalanlagen: Einblick in innovative Mobilität
Investitionen in Sachwerte gewinnen angesichts ein...


Nachrichtenübersicht: Berlin

Aktuell


Politik


Wirtschaft


Sport


Freizeit


Shopping


Wetter


Stadtreporter
Benutzer:
Passwort:

Passwort vergessen?

Registrieren



 Aktuell
[1] Wird die Erpressung e...
[2] Altmetallentsorgung L...
[3] Effiziente Metallents...
[4] Leverkusen Schrott un...
[5] Gerda aus Berlin gew...
[6] Gabriele aus Hannove...
[7] Auf Schatzsuche: Schr...
[8] Schrotthandel in Duis...
[9] Altes loswerden, Geld...
[10] Sportwagen-Verkauf in...

 Premium
[1] Projektmanagement Too...
[2] Mit Projektmanagement...
[3] Singlereisen sind ein...
[4] Singlereisen sind seh...
[5] Was Sie unbedingt übe...
[6] Singlereisen sind in ...
[7] Viele Singles wünsche...
[8] Bürogolf - ein Trend ...
[9] Ferienhäuser in Kroat...
[10] Was Sie schon immer ü...
mehr...

 Beliebt
[1] ☝ WhatsApp kon...
[2] Bild-Zeitung - die be...
[3] Oeffentlicher Anzeige...
[4] Offenburger Tageblatt...
[5] Westfälisches Volksbl...
[6] Braunschweiger Zeitun...
[7] Thüringer Allgemeine:...
[8] Saarbrücker Zeitung -...
[9] Acher- und Bühler Bot...
[10] Oberbergische Volksze...


zalando.de - Schuhe und Fashion online

 

Nachrichten finden | Eventkalender | Grundsätze | Impressum | Aktuelle Nachrichten

© 2024 by Nachrichten.com