Nachrichten.com zalando.de - Schuhe und Fashion online
Dienstag, 04.08.2020 Berlin
AktuellPolitikWirtschaftSportFreizeitShoppingWetter
  • Deutschland >> Berlin >> Berlin >> Alle Nachrichten >> Politik Nachrichten.com weiterempfehlen 

Unglaublich: Bis zu 70% in Ihrer Stadt sparen! Social Media leicht gemacht: Web 2.0 erfolgreich nutzen


Anzeige
Stellenangebote

Politik Berlin Weitere Nachrichten zu Berlin





DIE DEUTSCHE BUNDESWEHR UND IHRE (VERMEINTLICHE) MISSION FÜR DEN FRIEDEN
06.07.2020 22:55:12
(cd) Das ist Bundeswehr: "Sie ist der nachgeordnete Geschäftsbereich des deutschen Bundesministeriums der Verteidigung.[13] Sie besteht aus den Streitkräften (militärische Organisationsbereiche), den zivilen Organisationsbereichen sowie unmittelbar nachgeordneten Dienststellen ohne Zugehörigkeit zu einem Organisationsbereich. Die Streitkräfte bestehen aus Heer, Luftwaffe und Marine (Teilstreitkräfte), der Streitkräftebasis, dem Zentralen Sanitätsdienst der Bundeswehr und dem Organisationsbereich Cyber- und Informationsraum. Die zivilen Organisationsbereiche sind Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung, Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen und Personal (zusammen bilden sie die Bundeswehrverwaltung), Militärseelsorge und Rechtspflege. Der Bundesminister der Verteidigung ist Mitglied der Bundesregierung und im Frieden Inhaber der Befehls- und Kommandogewalt (IBuK) über die Streitkräfte. Sie geht im Verteidigungsfall auf den Bundeskanzler über. Auslandseinsätze der Bundeswehr finden grundsätzlich im Rahmen von NATO, EU und UN statt. Die Angehörigen der Bundeswehr sind Soldaten, aber auch Beamte, Arbeitnehmer (Tarifbeschäftigte) und Richter. (Quelle - WIKIPEDIA)




BUNDESWEHR & RHEINMETALL



Rheinmetall hat erneut einen Großauftrag im Bereich der militärischen Logistikfahrzeuge erhalten. So hat das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) mit der Rheinmetall MAN Military Vehicles (RMMV) einen Rahmenvertrag zur Lieferung von bis zu 4.000 Wechsellader-LKW geschlossen, wobei ein großer Teil der Fahrzeuge über gepanzerte Kabinen verfügen wird. Mit dem Rahmenvertrag verbindet sich für Rheinmetall über die Laufzeit von 2021 bis 2027 ein Gesamtvolumen von bis zu 2 MrdEUR.



In einem ersten Abruf wurde die Produktion von 540 Fahrzeugen in Auftrag gegeben, davon 230 mit geschützten Kabinen. Dieses erste Los hat einen Auftragswert von 348 MioEUR brutto, wobei die Auslieferung Anfang 2021 beginnen soll. Ziel ist es dabei, dass die Truppe über eine ausreichende Anzahl an Fahrzeugen verfügt, wenn Deutschland 2023 die Führung der NATO-Speerspitze VJTF übernimmt.



WECHSELSYSTEME



Die geschützten Wechselladersysteme erhöhen Überlebens- und Durchhaltefähigkeit sowie die taktische Flexibilität der Nachschubtruppe erheblich. Im Gegensatz zu den ebenfalls von der RMMV gelieferten Ungeschützten Transportfahrzeugen (UTF) bewegen sie sich auch stark in den vorderen Bereichen der Einsatzräume, etwa beim Munitionsnachschub für Kampf- und Kampfunterstützungstruppen.



Die robusten und geländegängigen HX 8x8-Fahrzeuge der RMMV zeichnen sich durch hohe Mobilität auch im Gelände aus und lassen sich wahlweise mit einer geschützten Kabine ausstatten. Kernausstattung ist das von Hiab entwickelte Hakenladegerät, mit dem sich die zugehörigen Wechselladerpritschen (Flatracks) schnell aufnehmen und absetzen lassen. Zusätzlich können die Fahrzeuge auch eine Wechselpritsche oder einen Container über die standardisierten 20 Fuß ISO-Schnittstellen aufnehmen.



Identische Bedienung und hohe Gemeinsamkeit sowie Teilegleichheit mit der UTF-Fahrzeugfamilie erleichtern Ausbildung, Einsatz und Logistik. Durch die signifikante Reduzierung der Ausbildungszeit von Besatzung und Instandsetzungspersonal sowie durch die große Gleichheit von Ersatzteilen und Sonderwerkzeugen lässt sich der flächendeckende Einsatz schneller erreichen – und das bei hoher Wirtschaftlichkeit für Beschaffer und Nutzer.



AUFTRAG



Mit dem neuerlichen Auftrag kann Rheinmetall seine Position als führender Hersteller von Logistiksystemen und -fahrzeugen weiter ausbauen. So sind aus dem am 5. Juli 2017 durch das BAAINBw erteilten und auf sieben Jahre angelegten UTF-Rahmenvertrag von 2.271 Fahrzeugen bereits 1.250 ausgeliefert worden. Der überwiegende Teil der wesentlichen Komponenten – Motoren, Achsen, Getriebe und Aufbauten – entstammt deutscher Fertigung, die Montage der Fahrzeuge wird im Wiener RMMV-Werk erfolgen.



Die hohe weltweite Verbreitung von RMMV-Fahrzeugen bringt gerade im Hinblick auf multinationale Einsätze große Vorteile bei Interoperabilität und Logistik. Aktuell gehören unter anderem Großbritannien, Australien, Neuseeland und Dänemark zum Nutzerkreis. Norwegen und Schweden haben ebenfalls LKW-Aufträge in nennenswerten Größen bei Rheinmetall platziert.



SOLDATA



Wie geht es nach der Bundeswehrzeit weiter? Welche potentiellen Arbeitgeber/innen haben einen passenden Job und kann ich mich schon während meiner Dienstzeit auf eine Karriere nach der Bundeswehr vorbereiten? Das sind Fragen, die ehemalige und aktive Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr zum Ende oder nach ihrer Dienstzeit haben. Die virtuelle Messe Soldata, bietet umfangreiche Orientierungshilfen bei der Rückkehr ins zivile Berufsleben. Hier können sich Besucher/innen 5 Tage lang kostenlos und anonym rund um die Uhr zielgerichtet informieren – sie finden passende Stellenangebote und können sich mit Personalverantwortlichen direkt über ihre Perspektiven austauschen. Bildungsträger zeigen Weiterbildungsangebote und Qualifizierungsmöglichkeiten auf. Darüber hinaus stehen Webinare, Videovorträge und Downloads zur Verfügung ebenso wie die Möglichkeit mittels Live-Chat direkt mit den Anbietern Kontakt aufzunehmen und individuelle Fragen zu stellen.



ZENTRUM



Das zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund ist mit einem virtuellen Messeauftritt dabei und informiert über ihre Fernstudienangebote neben dem Job und anderen Verpflichtungen. Beim zfh finden Studieninteressierte mit und ohne Abitur Weiterbildungsangebote in den Fachbereichen Wirtschaftswissenschaften, Technik und Naturwissenschaften und Sozialwissenschaft. Dabei stehen Master- und Bachelorfernstudiengänge ebenso zur Verfügung wie Module, die mit einem Zertifikat abschließen. Die Bandbreite reicht von MBA-Studiengängen wie Motorsport-Management, Unternehmensführung, Digital Finance, Strategie & Accounting über Logistik, Sicherheitsmanagement und Kindheitspädagogik bis hin zu Medizinische Biotechnologie, Informatik, Elektrotechnik oder Management in der Weinwirtschaft. Insgesamt besteht die Palette aus 90 Fernstudienangeboten an 21 staatlichen Hochschulen.



UND WIEDER RHEINMETALL






Rheinmetall ist von der Bundeswehr mit der Ergänzungsbeschaffung von vier Route Clearance Systemen beauftragt worden. Das Auftragsvolumen beläuft sich auf einen niedrigen zweistelligen Millionenbetrag. Der im Dezember 2019 geschlossene Vertrag hat eine Laufzeit von rund vier Jahren.

Rheinmetall wird im Rahmen der beauftragten Arbeiten fünf Transportpanzer Fuchs 1A8 in Bedienertruppfahrzeuge sowie vier Luftlande-Waffenträger Wiesel 1 in Detektorfahrzeuge umrüsten. Im Lieferumfang sind ebenfalls sieben Reserve-Dualsensoren und weitere logistische Anteile enthalten. Bei den Dualsensoren, die eine Schlüsselkomponente des Route Clearance Systems sind, handelt es sich um eine neue, obsoleszenzbereinigte Version.



DEU



Rheinmetall hatte erstmals 2011 sieben sogenannte DEU Route Clearance Systeme als Teil des „Schweren Kampfmittelabwehrzuges“ an die Bundeswehr ausgeliefert. Ein Gesamtsystem besteht aus fünf Fahrzeugen, die jeweils für die Aufklärung, Freilegung und Vorbereitung der Beseitigung von Sprengfallen durch Kampfmittelabwehrkräfte sowie für die Führung und den Transport eingesetzt werden.



KETTENFAHRZEUG



Das ferngesteuerte Kettenfahrzeug Wiesel, das über einen neu entwickelten integrierten Dualsensor mit Bodenradar (Ground Penetrating Radar) sowie Metalldetektor verfügt, übernimmt in dem DEU Route Clearance System die Detektion von Minen und Sprengfallen im zu untersuchenden Straßen- oder Geländeabschnitt.

Als mobiler und hoch geschützter Führungsstand kommt der Fuchs 1A8 Transportpanzer zum Einsatz, der mit Bedienständen für die Fahrsteuerung und Systemen für die Auswertung der Signale des Dualsensors ausgestattet ist.

Das separat durch die Bundeswehr beauftragte Kampfmittel-Verifikationsfahrzeug (sogenannter Manipulator) übernimmt die ferngesteuerte Überprüfung verdächtiger Objekte. Über ein integriertes Videosystem wird dem Bedienpersonal an Bord des Fuchs-Führungsfahrzeugs jederzeit ein direktes Lagebild übermittelt.

Zum Transport der Fahrzeuge im DEU Route Clearance System dienen Logistikfahrzeuge vom Typ Multi FSA von Rheinmetall MAN Military Vehicles (RMMV).



TRANSPORTPANZER






Mit über 1.400 gebauten Exemplaren zählt Rheinmetalls 6x6 Transportpanzer Fuchs zu den taktischen Radfahrzeugen mit der höchsten Einsatzerfahrung weltweit. Streitkräfte zahlreicher Nationen setzen den Fuchs in unterschiedlichsten Varianten ein, z.B. zum geschützten Mannschaftstransport, als Gefechtsstand oder Ambulanz sowie zur mobilen ABC-Aufklärung.

Die ABC-Aufklärungsvariante wurde in vielen Krisengebieten weltweit erfolgreich zur Gefahrenabwehr eingesetzt. So haben sich die knapp 300 bislang produzierten ABC-Spürfüchse in der Bundeswehr, der US Army, sowie den Streitkräften der Vereinigten Arabischen Emirate, Großbritanniens, Kuwaits, der Niederlande und Norwegens vielfach bewährt. Herzstück des „ABC-Spürfuchses“ ist eine umfangreiche, vollintegrierte Geräteausstattung zur Identifikation und Analyse von atomaren, biologischen und chemischen Kampfstoffen.



NUTZEN



Die Bundeswehr nutzt den Transportpanzer 1 Fuchs – kurz „TPz“ – seit 1979 in einer Vielzahl von Varianten und vertraut bei Ihren Auslandseinsätzen u.a. in Afghanistan und Mali auf seine Robustheit und Zuverlässigkeit. Die derzeit modernste bei der Bundeswehr eingeführte Version TPz 1 A8 gewährleistet gegenüber älteren Modellen einen stark verbesserten Schutz gegen ballistische Bedrohungen sowie vor Minen und Sprengfallen. Zu den wesentlichen Modifikationen des TPz 1 A8 zählen strukturelle Änderungen der Wanne, neue Achsen, Verstärkungen der Radkästen, Türen und Scheibenaufnahmen sowie zusätzliche Staukästen und Verstärkungen im Außenbereich. Rheinmetall wird bis Ende 2020 insgesamt 272 Füchse der Bundeswehr auf den aktuellen Stand 1A8 hochrüsten.

Darüber hinaus hat Rheinmetall bereits die nächst modernere Version entwickelt, die sich durch ein neues Triebwerk, ein neues Verteilergetriebe, eine neue Bremsanlage, ein verbessertes Lenksystem sowie ein Monitor- und Kamerasichtsystem auszeichnet. Das macht den TPz 1 Fuchs noch beweglicher im Gelände und noch ergonomischer zu bedienen.



VERFÜGBARKEIT



Mit einer Flottenverfügbarkeit von über 90 Prozent steht der TPz 1 Fuchs wie kaum ein zweites Fahrzeugsystem als Garant für Zuverlässigkeit im Einsatz und zählt damit zu den beliebtesten Fahrzeugsystemen der Bundeswehr.

Die aus dem TPz 1 Fuchs abgeleitete Exportvariante Fuchs 2 ist eine Weiterentwicklung und verfügt unter anderem über einen vergrößerten Innenraum, ein leistungsstärkeres Triebwerk, ein modernisiertes Fahrwerk und eine digitale Fahrzeugelektrik. Der Fuchs 2 wird u.a. durch die Vereinigten Arabischen Emirate, Kuwait und einen weiteren Kunden in der MENA-Region genutzt.

Seine hohe Beliebtheit bei einer breiten internationalen Nutzerbasis und die dadurch gewährleistete kontinuierliche Produktpflege und Weiterentwicklung ermöglichen es, den Fuchs noch deutlich über das Jahr 2035 hinaus in der Nutzung zu halten.

KEYFACTS





Über 1.400 Exemplare gebaut
Transportpanzer TPz 1A8 derzeit modernste Version der Bundeswehr
Exportversion Fuchs 2 international erfolgreich am Markt
Kontinuierliche Produktpflege ermöglicht die Nutzung über das Jahr 2035 hinaus





SCHWEIZER ARMEE






Die Schweizer Armee beschafft als Teil des Rüstungsprogramms 2019 Laser-Licht-Module des Typs „VarioRay LLM“ von Rheinmetall. Ein entsprechender Vertrag wurde im Dezember 2019 mit dem Bundesamt für Rüstung (armasuisse) unterschrieben.

Ab Mai 2020 bis Ende 2022 sollen 9.640 Geräte – in der Schweiz als Laser-Licht-Modul 19 (LLM19) bezeichnet – ausgeliefert werden. Der Auftragswert liegt im niedrigen zweistelligen MioEUR-Bereich. Er umfasst auch Zubehör, Ersatzteile und Ausbildungsleistungen.

Bei dem Vorhaben kooperieren Rheinmetall Air Defence AG als Generalunternehmer und Rheinmetall Soldier Electronics GmbH als Hersteller.



LASER



Die Laser-Licht-Module werden an den Sturmgewehren der Soldaten eingesetzt und dienen dazu, Ziele zu entdecken, zu identifizieren und zu markieren. Das rund 240 Gramm leichte VarioRay LLM lässt sich über eine Mil-Std 1913-Schiene an jedem Sturmgewehr einsetzen und kann über ein Triggerkabel bedient werden. Gemeinsam mit den ebenfalls im Rüstungsprogramm 2019 beschafften Nachtsicht- und Wärmebildgeräten kann die Armee so ihre Aufträge über das gesamte Einsatzspektrum hinweg zu jeder Tages- und Nachtzeit und bei jedem Wetter erfüllen.

Das VarioRay LLM ist unter anderem auch Bestandteil der deutschen Soldatensysteme „Infanterist der Zukunft (IdZ)“ der Bundeswehr und dient ebenso in der British Army als Laser Light Module MK3. Auch die Schweizer Armee hat bereits Ziellaser aus dem Hause Rheinmetall in Nutzung. 1996 hatte Rheinmetall Lasermarkierer des Typs REM096 geliefert. Mit der jetzt gewonnenen Ausschreibung gelang es, die Schweizer Armee erneut als Kunde für Laser-Licht-Module aus dem Hause Rheinmetall zu gewinnen.



PORTFOLIO


Rheinmetall bietet ein umfangreiches Portfolio an Infanterieausrüstung an, darunter verschiedene Ziel- und Beleuchtungsmodule. Diese wurden entwickelt, um den taktischen Einsatzwert moderner Handfeuerwaffen zu erhöhen.



Zu den neuesten Produkten zählt unter anderem das „Variable Tactical Aiming Laser (VTAL)“ Modul. Rheinmetalls Ziel- und Beleuchtungsmodule sind mit allen gängigen Nachtsichtgeräten kompatibel und lassen sich mit der separaten modularen Rheinmetall-Waffenlampe „Lumenator“ koppeln. Ein weiteres Spitzenprodukt aus dem Hause Rheinmetall ist der Entfernungsmesser/Ballistik-Computer Typ „Tac-Ray Ballistic“ für Scharfschützen.



KOMMANDOSACHE BIOWÄRME



Gestern wurde die neue innovative Wärmeversorgung für die Franz-Josef-Strauß-Kaserne in Altenstadt in Betrieb genommen. Die letzte Steinkohleheizung der Bundeswehr ist damit Geschichte. Stattdessen geht eine umweltschonende Energie- und Wärmeversorgungslösung an den Start, die jährlich rund 3.000 Tonnen CO2 vermeidet und regionale Partner einbindet.

Zusammen mit Andrea Jochner-Weiß, Landrätin von Weilheim-Schongau, Albert Hadersbeck, Bürgermeister von Altenstadt, Oberstleutnant Robert Badstübner, Kommandeur der Franz-Josef-Strauß-Kaserne und Johann Nuscheler, dem Geschäftsführer der Biogas Kees & Nuscheler GmbH & Co. KG nahm die Vattenfall Energy Solutions GmbH vor Ort die innovative dezentrale Anlage in Betrieb, die ab sofort die Kaserne in Altenstadt am Lech mit umweltfreundlicher Wärme versorgt.

Die Anlage zeichnet sich dadurch aus, dass sie mehrere Partner der Region unmittelbar einbindet: Neben einem nahe gelegenen Kuhstall befindet sich eine Biogasanlage, in der Rindergülle aus dem Stall sowie Pflanzensilage zu Biogas verwertet werden. Aus dem Biogas werden Strom und Wärme gewonnen; die Wärme blieb bislang ungenutzt. Vattenfall ermöglicht nun eine effiziente und sinnvolle ganzjährige Nutzung.



Dafür wurde eine zwei Kilometer lange Wärmeleitung bis in das neue Heizhaus verlegt. Damit wird der Warmwasser- und Heizungsbedarf der Kaserne fast ganzjährig abgedeckt. Für den erhöhten Wärmebedarf in der kalten Jahreszeit installierte Vattenfall drei Niedertemperaturkessel auf Erdgasbasis.



ENERGIELÖSUNG



Diese individuelle dezentrale Energielösung in Altenstadt ist beispielgebend für das gute und lösungsorientierte Zusammenwirken aller Partner in der Region, auf kommunaler Ebene, mit regionalen Unternehmen bis hin zu privaten Unterstützern, wodurch hier zum Beispiel das Baugrundstück direkt neben der Kaserne als Bauland für das neue Heizhaus langfristig gepachtet werden konnte.

Christian Feuerherd, Geschäftsführer der Vattenfall Energy Solutions GmbH, erklärt: „Vattenfall hat sich dazu verpflichtet, innerhalb einer Generation eine Energieversorgung ohne fossile Brennstoffe zu ermöglichen. Wir freuen uns sehr, dass wir die Bundeswehr von unseren innovativen Lösungen überzeugen konnten und unterstützen sie dabei, auf eine umweltschonende Wärmeversorgung umzusteigen. Dabei sind wir besonders dankbar für die sehr gute Zusammenarbeit mit Unternehmern vor Ort, durch die wir zur lokalen Wertschöpfung beitragen: Einerseits mit dem Einkauf von in der Nachbarschaft erzeugter Biowärme und andererseits durch das Pachten eines Privatgrundstücks für das neue Heizhaus."

Oberstleutnant Robert Badstübner, Kommandeur der Franz-Josef-Strauß-Kaserne Altenstadt: „Für unseren Standort bedeutet das neue effiziente Energiekonzept für mehr als 1000 Menschen eine sichere und moderne Wärmeversorgung, zudem können wir einen Beitrag für den Erhalt der Umwelt, insbesondere hier in der Region, leisten."



FAKTEN



Franz-Josef-Strauß-Kaserne mit bis zu 1.260 Personen und rund 30 Unterkunfts- und Funktionsgebäuden.
Die moderne Anlage vermeidet rund 3.000 Tonnen CO2 pro Jahr
neue effiziente Energielösung mit Gesamtleistung von bis zu 5 Megawatt
Heizhaus: Gebäude mit 150 qm Grundfläche, Bauweise: Holzhybrid, Sockel: Beton
ausgestattet mit 3 hochmodernen Niedertemperaturkesseln
zusätzlich wird zur Wärmeversorgung die bisher ungenutzte Abwärme der nahegelegenen Biogasanlage verwertet
Baubeginn der Nahwärmeleitung: Mitte August 2019
Baubeginn des Holzhybrid-Gebäudes: September 2019
Fertigstellung: Januar 2020
Leitung von der Biogasanlage bis zur Bundeswehrkaserne: ca. 2.000 m
Inputstoffe für Biogasanlage sind eine Mischung aus Rindergülle und Pflanzensilage (nachwachsende Rohstoffe - Silomais, Grassilage, ganze Pflanzen)
Mischung geht über Dosiergerät in den Fermenter, wo bei ca. 42 °C unter Luftabschluss mit Hilfe von Bakterien die Freisetzung von Methan erfolgt
Rest des Gärsubstrates kommt als flüssiger Dünger wieder auf die Felder
beim Verbrennungsprozess in der Biogasanlage entsteht bisher ungenutzte Abwärme, die nun weitergeleitet wird.



NOCH'N BUNDESWEHRJOKE


Zwei Soldaten kurz vor einer Prüfung. Sagt der eine zum anderen: "Du, ich hab nicht gelernt." "Macht nichts, wenn ich abgefragt werde, dann hörst du an der Tür mit und merkst dir die Reihenfolge der Antworten." Der Wissende geht rein und wird vom Oberst gefragt: "Was machen sie, wenn sie einen Käfer sehen?" "Zertreten, Herr Oberst." "Was machen sie, wenn sie einen Elefanten sehen?" "Erschießen, Herr Oberst." "Was machen sie, wenn sie einen Tiger sehen?" "Weglaufen, Herr Oberst." "Was machen sie, wenn sie mich sehen?" "Stillstehen und Salutieren, Herr Oberst." "Für was sind sie, für das Mutterland oder Das Vaterland?" "Für beides, Herr Oberst." Kommt der andere rein und wird ebenfalls befragt. Er hat sich natürlich genau die Reihenfolge der Antworten gemerkt. Fragt der Oberst: "Was machen sie, wenn sie einen Elefanten sehen?" "Zertreten, Herr Oberst." "Was machen sie, wenn sie einen Käfer sehen?" "Erschießen, Herr Oberst." "Was machen sie, wenn sie mich sehen?" "Weglaufen, Herr Oberst." Oberst ärgerlicher: "Was machen sie, wenn sie einen Tiger sehen?" "Stillstehen und Salutieren, Herr Oberst." Oberst ganz ärgerlich: "Für was halten sie mich eigentlich für bescheuert oder blöd?" "Für beides, Herr Oberst." Hihihi ...

Der Autor ...

veröffentlicht von Chris Doemges


Anzeige


Nachricht weiterempfehlenEigene Nachricht schreiben Nachricht melden


Badplanung: Eine durchdachte Elektroausstattung sorgt für Sicherheit und Komfort
Laut Umfrage der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) nimmt di...
 
Die Brautjungfern trugen geraffte Maxikleider und

„Rock the Frock war unglaublich! So freundlich und hilfsbereit vom e...
 
CBD Öl kaufen - alle Informationen zusammengefasst
CBD Produkte erfreuen sich in den letzten Jahren auch in Deutschland e...
 
ehotel® zählt als Branchensieger zu den Digital-Champions 2020
Eine der größten Herausforderungen bei der zunehmenden Digitalisierung...
 
Das digitale Zeitalter der Patentverwertung, dieses Shop System verändert die Patentverwertung.
Patente und Gebrauchsmuster zu vermarkten war lange Zeit ein aufwendig...
 
Homecooking statt Restaurant und Kantine: Mit effizienter Warmwasserbereitung die Nebenkosten senken
Das verstärkte Arbeiten im Homeoffice, der wohl auch nach den Sommerfe...
 

Aktuelle Nachrichten

Badplanung: Eine durchdachte Elektroausstattung sorgt für Sicherheit und Komfort
Laut Umfrage der Vereinigung Deutsche Sanitärwirts...

Die Brautjungfern trugen geraffte Maxikleider und
„Rock the Frock war unglaublich! So freundlich u...

CBD Öl kaufen - alle Informationen zusammengefasst
CBD Produkte erfreuen sich in den letzten Jahren a...

ehotel® zählt als Branchensieger zu den Digital-Champions 2020
Eine der größten Herausforderungen bei der zunehme...

Das digitale Zeitalter der Patentverwertung, dieses Shop System verändert die Patentverwertung.
Patente und Gebrauchsmuster zu vermarkten war lang...

Homecooking statt Restaurant und Kantine: Mit effizienter Warmwasserbereitung die Nebenkosten senken
Das verstärkte Arbeiten im Homeoffice, der wohl au...


Nachrichtenübersicht: Berlin

Aktuell


Politik


Wirtschaft


Sport


Freizeit


Shopping


Wetter


Stadtreporter
Benutzer:
Passwort:

Passwort vergessen?

Registrieren



 Aktuell
[1] Heute Nacht möcht ich...
[2] DIN 13306: Kommunikat...
[3] Endlich Schluss mit P...
[4] So lernt man Buchführ...
[5] Pflanzliches Schutzsc...
[6] German Beauty Enginee...
[7] Warum Börsenbriefe vo...
[8] Die natürliche Hautfe...
[9] Kyocera's MIP Display...
[10] Save-the-Date: Neue W...

 Premium
[1] Projektmanagement Too...
[2] Mit Projektmanagement...
[3] Singlereisen sind ein...
[4] Singlereisen sind seh...
[5] Was Sie unbedingt übe...
[6] Singlereisen sind in ...
[7] Viele Singles wünsche...
[8] Bürogolf - ein Trend ...
[9] Ferienhäuser in Kroat...
[10] Was Sie schon immer ü...
mehr...

 Beliebt
[1] Bild-Zeitung - die be...
[2] Oeffentlicher Anzeige...
[3] Offenburger Tageblatt...
[4] Westfälisches Volksbl...
[5] Braunschweiger Zeitun...
[6] Thüringer Allgemeine:...
[7] Saarbrücker Zeitung -...
[8] Acher- und Bühler Bot...
[9] Oberbergische Volksze...
[10] Westfalenpost: Zeitun...


zalando.de - Schuhe und Fashion online

 

Nachrichten finden | Eventkalender | Grundsätze | Impressum | Aktuelle Nachrichten

© 2020 by Nachrichten.com