Nachrichten.com www.bergeundmeer.de
Dienstag, 11.08.2020 München
AktuellPolitikWirtschaftSportFreizeitShoppingWetter
  • Deutschland >> Bayern >> München >> Alle Nachrichten >> Freizeit Nachrichten.com weiterempfehlen 

Unglaublich: Bis zu 70% in Ihrer Stadt sparen! Social Media leicht gemacht: Web 2.0 erfolgreich nutzen


Anzeige
Stellenangebote

Freizeit München Weitere Nachrichten zu Bayern





WODKA IST DAS BELIEBTESTE GETRÄNK IN RUSSLAND - UND IN DER BRD ???
06.07.2020 23:10:53
(cds) Wodka Gorbatschow verzeichnet abermals ein echtes Erfolgsjahr: Zum dritten Mal infolge schließt die Marke als absatzstärkste und meistverkaufte Spirituose1 insgesamt das Geschäftsjahr 2019 ab. Damit bleibt Wodka Gorbatschow auch 2019 mit einem beachtlichen Marktanteil von 16,8% die klare Nummer 1 im deutschen Wodkamarkt, dem größten Spirituosen-Segment in Deutschland.2

ZAHLEN

Wodka Gorbatschow war auch 2019 – und damit seit 2017 das dritte Jahr infolge – die absatzstärkste und meistverkaufte Spirituose in Deutschland. Die Absatzzahlen konnten im vergangenen Jahr nochmals um +9,1 % auf 20,9 Mio. 1/1-Flaschen gesteigert werden. Als bekannteste Wodka-Marke hierzulande erreicht Wodka Gorbatschow in allen Altersklassen kontinuierlich neue Käufer und baut damit die eigene Reichweite nochmals aus. Somit war auch 2019 ein absolutes Erfolgsjahr für Wodka Gorbatschow und gleichzeitig das absatzstärkste Jahr in der Geschichte der Traditionsmarke: Mit einem Marktanteil von 16,8% ist Wodka Gorbatschow beachtliche 2,8 Mal größer als der Marktzweite3. Wodka Gorbatschow ist bereits seit den 70er-Jahren der Marktführer im Wodka-Segment und zudem die unangefochtene Nummer 1 im Absatz unter den Spirituosen in Deutschland. „Wir freuen uns sehr über den anhaltenden Wodka Gorbatschow-Erfolg, der bereits seit Jahrzehnten die erfolgreichste und bekannteste Wodka-Marke Deutschlands ist“, so Jan Rock, Pressesprecher bei Henkell Freixenet.

AM PULS DER ZEIT

Das ikonische Flaschendesign des Marktführers erhält im Jahr 2020 ein dezentes, modernes Upgrade: Die Integration der Eisberge im Deckel, ein dunkleres Blau im VET, das Wegfallen der Flagge im Logo und der Einsatz einer Qualitätsbanderole werden ab Juli als zeitgemäße Gestaltungselemente auf der legendären Zwiebelturm-Flasche eingesetzt – ohne gleichwohl den hohen Wiedererkennungswert und die Prägnanz von Wodka Gorbatschow anzutasten.

WODKA GORBATSCHOW

Des Wodkas reine Seele: Wodka Gorbatschow ist die bekannteste und erfolgreichste Spirituosenmarke Deutschlands und steht seit fast 100 Jahren für Tradition und Qualität. Die Erfolgsgeschichte hat ihren Ursprung in St. Petersburg, wo Leontowitsch Gorbatschow eine Wodka-Destillation betrieb. 1917 verließ er Russland und legte vier Jahre später in Berlin den Grundstein für die Fortsetzung seiner Wodka-Produktion. Im Sturm eroberte sein „Wässerchen“ erst die Hauptstadt und nach dem Krieg ganz Deutschland. Noch heute wird der meistgetrunkene Wodka Deutschlands nach dem gut gehüteten Spezialrezept hergestellt. Weitere Informationen unter www.wodka-gorbatschow.de.



KUEMMERLING



Im Frühjahr weht bei Kuemmerling ein neuer, (minz-) frischer Wind: Ab April 2020 ergänzt Kuemmerling Pfefferminz als Line Extender das Sortiment rund um den kultigen Kräuterlikör und sorgt für eine Extraportion Frische im Spirituosenregal. Die neue Kuemmerling Sorte mit 21 Prozent Alkohol ist sowohl im 25er-Würfel, als auch im 48er-Display und im 48er-Mischdisplay mit 30 Würfeln Kuemmerling Kräuterlikör und 18 Würfeln Kuemmerling Pfefferminz erhältlich. Die UVP eines 25er-Würfels (25 x 0,02 l) liegt bei 12,49 EUR.



POTENTIAL

Mit seiner leuchtend grünen Farbe und dem minzig-frischen Aroma verspricht Kuemmerling Pfefferminz ein besonderes Geschmackserlebnis. Das Geheimrezept: Englische Minze – die Mutter aller Minzen – kombiniert mit weiteren Nuancen wie zum Beispiel Zitrone, Enzian und Kardamom. „Pfefferminzlikör erfreut sich großer Beliebtheit und ist zum echten Kultgetränk geworden. Da darf der neue Kuemmerling Pfefferminz nicht fehlen“, so Jan Rock, Pressesprecher von Henkell Freixenet. „Das Besondere an Kuemmerling Pfefferminz ist die hochwertige Zusammenstellung unserer Kräutermixtur, die dem Drink eine spannende, neue Geschmacksrichtung verleiht und als Line Extender dem Markenkonzept des Kuemmerling Originals ‚Kräuter mit Kante‘ dennoch treu bleibt.“ Die intensive und vielschichtige Minznote des Kult-Halbbitters rückt im Kuemmerling Pfefferminz geschmacksgebend in den Vordergrund. Das Ergebnis: Eine kantige Rezeptur, die als eiskalter Shot besonders zur Geltung kommt.

Der hellgrüne Newcomer Kuemmerling Pfefferminz besticht nicht nur geschmacklich dank kräftiger Minze, sondern ist auch ein echter Hingucker: Das Design der 0,02-l-Kuemmerling-Flasche ist an den Kult-Halbbitter angelehnt und passt sich mit zusätzlichen Details an den neuen Inhalt an: Der silberne Deckel und die türkise Hintergrundfarbe des Etiketts transportieren Leichtigkeit und versprechen ein Frische-Erlebnis der besonderen Art.

NEUER LOOK

Mit dem Launch des Kuemmerling Pfefferminz erhält auch das Kuemmerling Original ein kleines Remake: Der 3er-Pack sowie der 12er- und 25er-Würfel präsentieren sich ab sofort im neuen, zeitgemäßen Design, das den Kräuter-Charakter der Marke stärker betonen soll. Zusätzlich unterstreicht das Makeover die einzigartige Marken-DNA: Kräuter mit Kante.

Kuemmerling Pfefferminz ist ab April 2020 im kultigen 25er-Würfel erhältlich. Die UVP liegt bei 12,49 EUR. Der Launch des Kuemmerling Pfefferminz wird zusätzlich durch POS-Plakate und eine großangelegte Social-Media-Kampagne unterstützt.

HENKELL

Henkell Freixenet ist der weltweit führende Schaumweinhersteller und bietet Sekt, Cava, Prosecco, Champagner und Crémant aus einer Hand – ergänzt um ein vielfältiges Wein- und Spirituosensortiment. Die Gruppe verfügt über Tochterunternehmen in 30 Ländern und exportiert ihre Marken in mehr als 150 Staaten weltweit. Höchste Ansprüche an Qualität und Handwerk gepaart mit Markt- und Markenkompetenz machen sie in zahlreichen Ländern zum Marktführer für Cava, Sekt, Prosecco, Wein oder diverse Spirituosengattungen. Zur Gruppe zählen Marken wie Freixenet, Henkell, Mionetto Prosecco, Fürst von Metternich, Freixenet Mía, Freixenet Mederano, i heart WINES, Mangaroca Batida de Côco und Wodka Gorbatschow. Weitere Informationen unter www.henkell-freixenet.com. Kuemmerling GmbH Der beliebte Kräuterschnaps gehört seit Generationen zur deutschen Kioskkultur:



Er bringt Menschen zusammen und regt zum geselligen Genießen an. Der Corner-Trend sorgt beim kleinen Halbbitter für ein echtes Revival und verbindet Trend mit Tradition. Bereits 1921 begann Hugo Kümmerling im Thüringer Wald mit der Herstellung von Kräuterlikören, seit Ende der 30er Jahre steht die streng geheime Rezeptur für Kuemmerling unverändert. Diese basiert ausschließlich auf natürlichen Inhaltsstoffen. Kräuter und Gewürze wie Süßholz, Zimtrinde, Gewürznelke, Wermut und Minze sorgen für den markanten Geschmack - nicht zu süß und nicht zu bitter. Ein Kuemmerling. Ab April 2020 sorgt der Line Extender Kuemmerling Pfefferminz für einen Frischekick im Spirituosenregal. Fruchtig-würzige Aromen, wie Zitrone, Enzian und Kardamom, runden den frischen Geschmack der Minze ab.



POLIZEI & WODKA





Eher zufällig trafen Streifenbeamte am Mittwochmittag (01. Juli) gegen 12:00 Uhr auf einen Fahrradfahrer (43), der auf dem Radweg auf der Luxemburger Straße in Richtung Köln fuhr. Auffallend war, dass er soeben einen Getränkemarkt verlassen hatte und eine Flasche Wodka in der Hand hielt, als er losfuhr. Diese Flasche steckte er in eine Tüte, als er die Beamten bemerkte. Bei der sich anschließenden Überprüfung des stark nach Alkohol riechenden Mannes waren weder sein vorheriger Fahrstil, sein Verhalten oder sein Gang in irgendeiner Weise alkoholbedingt verändert. Bei einem angebotenen Atemalkoholvortest zeigte sich jedoch ein Wert von über zwei Promille. Damit war die Weiterfahrt für den Hürther beendet. In einem Krankenhaus entnahm ihm ein Arzt eine Blutprobe. Der 43-Jährige muss sich in einem Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.



HINWEIS



Hingewiesen sei noch auf den Promillegrenzwert bei Radfahrern, der sich von dem anderer Fahrzeugführer unterscheidet: Mit einem Wert ab 1,6 Promille erreichen Fahrradfahrer die für sie gültige "absolute Fahruntüchtigkeit" und dürfen ab diesem Wert ihr Fahrrad im Straßenverkehr nicht mehr nutzen. Damit liegt der Wert um 0,5 Promille höher als bei Kraftfahrer, bei denen die absolute Fahruntüchtigkeit bei 1,1 Promille erreicht ist. Fallen Radfahrer durch ihre Fahrweise auf oder gefährden andere, kann jedoch bereits ab 0,3 Promille eine Strafanzeige erfolgen. Außerdem gilt: Wer mit Alkohol auf dem Fahrrad angetroffen wird, muss neben Bußgeldern und Geldstrafen auch mit Auswirkungen auf seinen Führerschein rechnen.



RÖDINGHAUSEN



In Rödinghausen kam es am Samstagnachmittag zu einem Ladendiebstahl in einem Discounter an der Bruchstraße. Eine bis dahin unbekannte männliche Person entwendete aus dem Discounter zwei Flaschen Wodka und verließ den Markt anschließend, ohne die Ware zu bezahlen.



Er wurde durch eine Mitarbeiterin des Marktes auf den Diebstahl angesprochen. Er händigte die entwendeten Flaschen zwar wieder aus, entfernte sich jedoch, ohne seine Personalien anzugeben. Durch die hinzugerufenen Polizeibeamten wurde der Beschuldigte in einem geparkten Fahrzeug auf dem Parkplatz des Marktes angetroffen. Der Mann reagierte gegenüber den Polizeibeamten aggressiv und war, trotz mehrfacher Aufforderung, nicht bereit aus dem Fahrzeug auszusteigen und seine Personalien anzugeben. Stattdessen entstand der Eindruck, dass der Beschuldigte sich mit seinem Fahrzeug der Überprüfung entziehen wollte.



Mit einfacher körperlicher Gewalt wurde der Beschuldigte aus dem Fahrzeug geholt. Hierbei leistete er erheblichen Widerstand, so dass ein Polizeibeamter an der Hand verletzt wurde und nicht mehr dienstfähig war. Nachdem die Einsatzsituation vor Ort beruhigt werden konnte, wurde eine Identitätsfeststellung am Einsatzort durchgeführt. Diese ergab, dass es sich bei dem Beschuldigten um einen 63-Jährigen aus Melle handelt.



Bei der Überprüfung des mitgeführten Ford Transit stellte sich heraus, dass die am Fahrzeug angebrachten Kennzeichen für ein anderes Fahrzeug ausgegeben waren und widerrechtlich am Transit angebracht wurden. Eine amtliche Zulassung für den Transit bestand nicht. Der Beschuldigten muss sich jetzt für mehrere Straftaten verantworten, unter anderem wegen Widerstand gegen Polizeibeamte, Kennzeichenmissbrauch und Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz.



MILDESTER SCHNAPS DER WELT !?



Egal, was gemeinhin behauptet wird: Guter Schnaps muss nicht brennen.

Der beste Beweis für diese Überzeugung wird von der Feinbrennerei Prinz im österreichischen Hörbranz tagtäglich abgefüllt. Dort, zwischen Bregenzerwald und Bodensee, wird seit 1886 Obstschnaps gebrannt, nunmehr in der vierten Generation. Das Geheimnis des Erfolgs? Milde und darum ausgesprochen trinkbare Schnäpse. Schon seit einiger Zeit hat man bei Prinz mit der Holzfasslagerung klassischer Obstschnäpse experimentiert und das Ergebnis der jahrelangen Suche sind die Alten Sorten, milde Obstschnäpse trotz respektablen 41 Volumensprozent Alkohol.

PRINZ ALTE MARILLE

Der Verkaufsschlager aus der Serie der Alten Sorten ist die Alte Marille, ein mit 41 % vol. überraschend milder und gleichzeitig auffallend fruchtiger Edelschnaps aus sonnengereiften Marillen. Für den milden Geschmack verantwortlich ist neben ausgewähltem Obst aus besten Lagen das Zusammenspiel zweier Hauptfaktoren: Destillationsvorgang und Reifeprozess. Beides wurde von den Brennmeistern am Bodensee für die Alte Marille perfektioniert.

VAKUUMDESTILLATION

Wer Schnaps brennt, muss das Ausgangsmaterial - in diesem Fall vergorene Marillenmaische - destillieren. Dabei wird die Maische erhitzt, der Alkohol verdampft vor dem Wasser, steigt auf und wird abgetrennt - so entsteht das scharfe Rohdestillat. Bei Prinz hat man sich lange Zeit Gedanken zur Verbesserung dieses Vorgangs gemacht und war schließlich federführend an der Entwicklung der Vakuum-Brenntechnologie mitbeteiligt. Der Clou: Die Brennkessel werden unter Vakuum gesetzt, wodurch sich der Siedepunkt des Alkohols deutlich senkt. Das Ergebnis: Die Marillenmaische muss nicht so hoch erhitzt werden, es reichen vergleichsweise niedrige Temperaturen für die erfolgreiche Destillation des Brands. Dadurch wiederum überstehen mehr empfindliche Geschmacksträger den Vorgang und der Rohbrand schmeckt bereits deutlich fruchtiger.



DOPPELTE REIFUNG

Nachdem das wertvolle Herzstück des Destillats abgetrennt wurde, kommt es nicht gleich in die Flasche. Stattdessen beginnt jetzt erst der mit Abstand längste Abschnitt des Herstellungsprozesses: Die Lagerung. Die Alten Sorten von Prinz werden gleich doppelt gelagert: Zuerst für bis zu 3 Jahre im Steingutgefäß (liebevoll "Hafele") genannt und danach für ein mehrmonatiges Finish in Eichenholzfässer. Während das Destillat im Hafele seine Ecken und Kanten verliert, milder, weicher, runder wird, gewinnt es im Holzfass sein Bouquet, feine Barrique-Noten gesellen sich zur dominanten Frucht und heben den Marillenschnaps in die Riege der Edelspirituosen.

Die Alte Marille können Sie, so wie auch alle anderen Alten Sorten von Prinz, auch in Deutschland ganz einfach, bequem und sicher bei mySpirits.eu online kaufen.



KRÄUTERBITTER



Ab sofort sind Dr. Jaglas Kräuter-Bitter über ausgewählte Großhändler und direkt über das Internet (www.dr-jaglas.de) zu bestellen. Auf Basis einer mittelalterlichen Rezeptur aus der Klosterapotheke mazeriert Dr. Jaglas German Nature aus Bitterkräutern von besonderer Qualität die köstlichen Digestife mit 35%vol.

Bereits in vierter Generation, stellt die Wuppertaler Apothekerfamilie Jagla mit Ihren Kräuter-Bittern feinste Spirituosen in der Tradition einer mittelalterlichen Klosterrezeptur her. Dr. Jaglas Kräuterbitter, einst im schlesischen Colonialwarenladen der Urgroßeltern als Hausspezialität ausgeschenkt, wurden in der Mitte des letzten Jahrhunderts von Apotheker Helmut W. Jagla weiter verfeinert. "Den Extrakten von Bitterkräutern, insbesondere der Artischocke wird eine ganze Reihe positiver Effekte auf die Verdauungsorgane (Völlegefühl, Magendruck, Verdauung) zugeschrieben", erläutert Helmut Jagla.



"Ginseng gilt ferner als Adaptogen, als Stärkungsmittel für Konzentration und Nerven " ergänzt er. Jahrzehnte später freut sich Apothekerin Dr. Christina Jagla, Geschäftsführerin von Dr. Jaglas German Nature, die Erfolgsgeschichte der Kräuterbitter weiter zu schreiben: "Es war schon immer mein Traum, die Familientradition in nächster Generation fortzuführen".



Ihre Augen leuchten, wenn Sie heute von Dr. Jaglas Artischocken-Elixier und Dr. Jaglas Golfers Ginseng-Elixier erzählt. "Die Basis für die Manufaktur liegt noch heute in der Pharmacopoea Germanica, dem alten Deutschen Arzneibuch". Nur hinsichtlich ihrer Qualität und Reinheit zertifizierte Kräuter finden Ihren Weg in die Herstellung von Dr. Jaglas Elixieren.



"Mit Golfers Ginseng Elixier bieten wir nun auch unseren Sportfreunden eine köstliche Alternative am 19. Loch“ ergänzt Jagla. In den letzten Jahren lernten auch preisgekrönte Bartender wie Christof Reichert (Grand Hotel Les Trois Rois, Schweiz), Dr. Jaglas Elixiere schätzen "Dr. Jaglas Digestife sind unverwechselbar im Geschmack". Hier überzeugen die Kräuterbitter der Jaglas mit ihren besonderen Aromen als Basis einmaliger Longdrinks und Cocktails.



NACH MAHLZEITEN



Dr. Jaglas Artischocken Elixier und Dr. Jaglas Golfers Ginseng Elixier werden pur nach reichhaltigen Mahlzeiten (unter langsamen Roulieren wie bei einer Weinverkostung) oder als Basis von Longdrinks und Cocktails genossen. Auch außerhalb des Bergischen Landes sind Dr. Jaglas Kräuterbitter über ausgewählte Großhändler oder direkt über das Internet (www.dr-jaglas.de) zu bestellen.



SCHNAPS & GRAPPA



Zwischen Dolomiten und Gardasee: Abschalten und mit allen Sinnen genießen
Wie klingt das für Sie? Schneebedeckte Berge, weitläufige Landschaften, die Sonne kitzelt Sie an der Nase, hier und da hört man das friedliche Zwitschern der Vögel - hier ist die Welt noch in Ordnung. Hier kann man sich zurücklehnen, entspannen, die Seele baumeln lassen, vielleicht auf einem der vielen urgemütlichen Bauernhöfe einfach mal komplett abschalten und sich den regionalen Genüssen hingeben. Abgeschiedene Provinz - im positiven Sinne! Über mangelnde Naturschönheit kann man sich hier wahrlich nicht beschweren.

AUCH GENUSSREGION

Südtirol bietet seinen urlaubshungrigen Besuchern vom verschneiten Gletscher mit einer Unzahl an alpinen Sportangeboten im Norden über die Genussregion Eisacktal hin zum Weltnaturerbe Dolomiten so ziemlich alles, was das Touristenherz begehrt. Hier verbindet sich die alpine Tradition mit mediterraner Lebensart. Und davon profitiert jeder, der sich schon einmal zwischen Dolomiten und Gardasee in einem der unzähligen kleinen Bauernläden, bei lokalen Brennereien und in beschaulichen Gastwirtschaften durch das reichhaltige lokale Angebot gekostet hat. Vom herzhaften Speck und duftendem Bauernbrot über den feinen Bergkäse hin zu Obstler und Grappa. Wer nach einem Tag in den grünen Weinbergen der Region den Abend am Ufer des tiefblauen Gardasees ausklingen lässt, bekommt eine Ahnung vom dolce vita im wunderschönen Norden Italiens.

QUALITÄT & TRADITION

In Punkto Wein war Italien immer schon Spitzenklasse, keine Frage. Bei den hochprozentigen Genüssen aber gab es lange Zeit großen Aufholbedarf. Grappa, der Tresterbrand aus einem Nebenprodukt der Weinproduktion, hat zwar eine lange Tradition in Norditalien, hatte aber immer mit dem Ruf der "Arme-Leute-Spirituose" zu kämpfen. Wer schon einmal in der Pizzeria um's Eck mit verzogenem Gesicht einen billigen Grappa gestürzt hat - immerhin der klassische Digestif neben Ramazotti und Espresso - weiß, dass diese Vorurteile nicht ganz ohne Grund in der Welt sind. Umso bemerkenswerter ist es, was sich gerade im Trentino beim Grappa in den letzten beiden Jahrzehnten getan hat. Ähnlich verhält es sich mit der klassischen Spirituose der Dolomiten, dem (Kräuter-)Schnaps. Früher nur auf Berghütten und direkt vom schwarzbrennenden Bauern zu bekommen, hat dieser Schnaps außerhalb Südtirols bestenfalls als Urlaubsmitbringsel eine eher marginale Rolle gespielt. Heute ist ausgerechnet aus dieser Kleinheit, aus bäuerlicher Tradition und Bezug zu lokalen Produkten aus der südtiroler Bergwelt, ein neuer Trend hin zu dieser für die Dolomiten so typischen Weise der Spirituosen erwachsen.



SÜDTIROL



Die im internationalen Vergleich kleinen Südtiroler Brennereien haben traditionellerweise immer für den Bedarf der unmittelbaren Region produziert. Hier hat man gebrannt, was die Leute selber gerne trinken: Kräuterschnäpse und -liköre, Brände und Geiste aus dem lokal beheimateten Obst, aus Früchten und Beeren der Südtiroler Berge und Wälder. So verhält es sich auch mit dem Haselnuss Premium von Dolomiti, einer typischen Spezialität à la Südtirol aus erlesenen Haselnüssen. Zum vollnussigen Geschmack des Haselnuss Premium (ein absoluter Geheimtipp von mySpirits.eu) trägt nicht nur das Können des erfahrenen Brennmeisters von Dolomiti bei, sondern auch die Vorbereitung des Ausgangsproduktes. Die Haselnüsse werden sorgfältig selektiert und dann schonend geröstet, wodurch der Haselnuss Premium seine wunderbare Aromavielfalt bekommt. Wer es lieber etwas fruchtiger hat, wird beim Williams-Birnen-Schnaps fündig. Man sagt ja, dass die besten Williams-Birnen aus Südtirol kommen und wenn man den 'Willi' von Dolomiti dort auf die Probe zählt, wo es zählt - in der Nase und vor allem am Gaumen - ist man geneigt, zuzustimmen. Ein durch und durch ehrlicher, klarer Schnaps, wie er für den ungekünstelten, geraden Stil bei Dolomiti typisch ist. Hier wird nicht in Werbung und Branding investiert, die Flaschen gewinnen keine Preise für's Design und man macht kein großes Mysterium aus den eigenen Produkten. Was im Mittelpunkt steht ist solide Qualität mit glasklarem Bezug zur eigenen Tradition und Landschaft: Nur "Echtes und Reines" wird verarbeitet, heißt es bei Dolomiti.Genießen Sie die ehrlichen Spirituosen aus Südtirol im typischen Schnapskelch bei Zimmertemperatur oder leicht gekühlt.

GRAPPA AUS TRENTINO

So typisch wie für Südtirol der Schnaps ist für das Trentino der Grappa. Mitten zwischen Weinbergen gelegen hat sich die seit 1949 als Familienbetrieb geführte Distilleria Marzadro den perfekten Ort für ihre Brennerei herausgesucht. Von lokalen Weinbauern, die überall um den Gardasee herum die regionstypischen Weinsorten anbauen, kann Marzadro den wertvollen Trester ganz frisch beziehen - ein klarer Vorteil bei einer Spirituose wie Grappa, die gerade das Edelsegment zu erobern beginnt. An dieser Entwicklung war Marzadro an vordester Front beteiligt, als die Trentiner Destillerie 2002 den Diciotto Lune vorstellte - ein Experiment in Sachen holfzassgelagerter Grappa, das bis heute das Flaggschiff von Marzadro darstellt.



Der bernsteinfarbene, wunderbar duftende Grappa Stravecchia trägt eines seiner Qualitätsmerkmale im Namen: "Diciotto Lune", das heißt achtzehn Monde. So lange muss ein Grappa im Holzfass lagern, um den Beinamen "Stravecchia" tragen zu dürfen - mindestens 18 Monate. Der Diciotto Lune begeistert Grappa-Neulinge und Kenner gleichermaßen. Die hochkomplexe, dabei jedoch überraschend fruchtige Nase, die er nicht zuletzt der Lagerung in fünf verschiedenen Holzfässern verdankt, fällt sofort auf. Der weiche, angenehm ausgewogene Geschmack zeugt von höchster Brennkunst: Reif, rund und mild ist er, auch der Abgang hinterlässt ein wunderbares Wohligkeits- und Wärmegefühl. Nicht umsonst wurde der Diciotto Lune Grappa Stravecchia von einer internationalen Jury beim IWSC 2013 zum besten Grappa der Welt gekürt.



Verkosten Sie ihn bei Zimmertemperatur aus einem Original Marzadro Grappakelch - und wenn Sie neugierig sind, probieren Sie den direkten Vergleich mit einem bauchigen Weinglas... ihre Nase wird Augen machen, versprochen.

VIELVERSPRECHENDER ABGANG

In Südtirol und im Trentino ist in den letzten Jahren viel in Punkto Spirituosen passiert. Die feinen Obstbrände, Schnäpse und Liköre von regional tief verwurzelten Brennereien wie Dolomiti und Unterthurner sind stolze Flaggschiffe einer Genusstradition, die auch hierzulande immer mehr Freunde für diese speziell Südtiroler Ausprägung des italienischen Lebensgefühls gewinnt. Respekt vor der eigenen Geschichte, vor Land und Leuten, viel Wissen um die regionalen Produkte und eine gewisse Portion Stolz auf das eigene Können zeichnen diese Brennereien aus - und das schmeckt man ihren Erzeugnissen an. Weiter südlich im Trentino weicht der Schnaps dem Grappa, aber das Qualitätsbewusstsein bleibt.



Bei Marzadro ebenso wie bei Villa de Varda weiß man um die Eigenheiten, um das Temperament des anspruchsvollen Brandes aus den duftend frischen Trestern der Region. Hier wurde viel Aufbau- und Überzeugungsarbeit geleistet, wurden Innovationen mit den unterschiedlichsten Holzfässern, mit römischen Amphoren, mit Tresterkombinationen und Geschmacksnuancen gewagt, die man anderswo gar nicht erst versucht hat.



Und der Erfolg hat nicht lange auf sich warten lassen, Grappa aus dem Trentino genießt international einen ausgezeichneten Ruf und die Nachfrage steigt innerhalb ebenso wie außerhalb Italiens mit jedem Jahr. Grappa und Schnaps aus den besten Brennereien Südtirols und des Trentino - so schmeckt das gute Leben.

Gönnen Sie sich ein Stück Italien aus dem großen Angebot von mySpirits.eu, einen Eindruck von dieser so vielfältigen Genussregion zwischen den Gipfeln der Dolomiten und dem Ufer des Gardasees:



BIER IST BIER & SCHNAPS IST SCHNAPS - "NASDAROWJE; WODKA ..."



"Bob sitzt alleine in der Kneipe und besäuft sich. Kurz vor Sperrstunde verabschiedet er sich vom Kellner und will heim. Er probiert aufzustehen, aber fällt sofort auf den Boden: 'Oh weh! So kann ich mich nicht bei meiner Frau blicken lassen. Die hält mir wieder ne riesen Standpauke wenn ich so besoffen heimkomme! Mach mir mal bitte einen Kaffee.' Minuten später hat Bob seinen Kaffee getrunken und fühlt sich auch gleich viel besser! Er will aufstehen, fällt aber, noch dem Bier verfallen sofort wieder auf den kalten Boden: 'Wirt! Ich brauche ne ganze Kanne! Die Frau bringt mich um!' Einige Zeit später hat er die ganze Kanne getrunken und fühlt sich auch viel viel besser:'Also jetzt müsste es gehen' Sagte er und fiel auf den Boden. 'Tja, da hilft alles nix. Dann muss ich halt heim kriechen!' Am nächsten Morgen wacht Bob auf, seine Frau schaut ihn fragend an und sagt: 'Bob, gestern musst du ja wieder ganz schon besoffen gewesen sein!' Bob erwidert:'Hä? Woher willst´n das wissen?' 'Deine Kumpels aus der Kneipe haben vorhin angerufen. Du hast den Rollstuhl vergessen!'

Der Autor ...

veröffentlicht von Chris Doemges


Anzeige


Nachricht weiterempfehlenEigene Nachricht schreiben Nachricht melden


Wolf Martis besingt seine charmante " Little Lady"
Achtung, der Wolf ist los !
Dieser Ruf eilte in den wilden achtziger ...
 
Plötzlich dreht sich alles um mich?! Mit Schwindel besser umgehen
Schwindel! Wenn sich plötzlich alles dreht und die Welt vor den Augen ...
 
Eitel- die neue EP und Radio Single von Oliver Schmidl
Süffisant werden hier die Alltags-Profil-Verschönerungen aufs Korn gen...
 
die Entwicklung von Mind Maps eines der besten Werkzeuge, die Sie verwenden können
Wenn Sie nach der Art und Weise suchen, in der Ihr System des Studiums...
 
Erstellen Sie ein Online-Formular mit DA-FormMaker
Die Erstellung eines Anmeldeformulars ist einer der ersten Schritte im...
 
Schönheitsschlaf - oft eine Frage der Entspannung
Etwa ein Fünftel aller Menschen leidet unter Schlafproblemen. Dass die...
 

Aktuelle Nachrichten

Wolf Martis besingt seine charmante " Little Lady"
Achtung, der Wolf ist los ! Dieser Ruf eilte in d...

Plötzlich dreht sich alles um mich?! Mit Schwindel besser umgehen
Schwindel! Wenn sich plötzlich alles dreht und die...

Eitel- die neue EP und Radio Single von Oliver Schmidl
Süffisant werden hier die Alltags-Profil-Versc höne...

die Entwicklung von Mind Maps eines der besten Werkzeuge, die Sie verwenden können
Wenn Sie nach der Art und Weise suchen, in der Ihr...

Erstellen Sie ein Online-Formular mit DA-FormMaker
Die Erstellung eines Anmeldeformulars ist einer de...

WODKA IST DAS BELIEBTESTE GETRÄNK IN RUSSLAND - UND IN DER BRD ???
(cds) Wodka Gorbatschow verzeichnet abermals ein e...


Nachrichtenübersicht: München

Aktuell


Politik


Wirtschaft


Sport


Freizeit


Shopping


Wetter


Stadtreporter
Benutzer:
Passwort:

Passwort vergessen?

Registrieren



 Aktuell
[1] JENCO bietet dezentra...
[2] Vor- und Nachteile ex...
[3] Neues am Herbst-Modeh...
[4] Neues am Herbst-Modeh...
[5] Neues am Herbst-Modeh...
[6] Immobilienexperte Tho...
[7] Hommage à bleu – MT S...
[8] MCM Investor Manageme...
[9] Akademie Alphadi Deut...
[10] Corgos bietet Softwar...

 Premium
[1] Projektmanagement Too...
[2] Mit Projektmanagement...
[3] Singlereisen sind ein...
[4] Singlereisen sind seh...
[5] Was Sie unbedingt übe...
[6] Singlereisen sind in ...
[7] Viele Singles wünsche...
[8] Bürogolf - ein Trend ...
[9] Ferienhäuser in Kroat...
[10] Was Sie schon immer ü...
mehr...

 Beliebt
[1] Bild-Zeitung - die be...
[2] Oeffentlicher Anzeige...
[3] Offenburger Tageblatt...
[4] Westfälisches Volksbl...
[5] Braunschweiger Zeitun...
[6] Thüringer Allgemeine:...
[7] Saarbrücker Zeitung -...
[8] Acher- und Bühler Bot...
[9] Oberbergische Volksze...
[10] Westfalenpost: Zeitun...


 

Nachrichten finden | Eventkalender | Grundsätze | Impressum | Aktuelle Nachrichten

© 2020 by Nachrichten.com