Nachrichten.com zalando.de - Schuhe und Fashion online
Samstag, 16.12.2017
AktuellPolitikWirtschaftSportFreizeitShoppingWetter
  • Deutschland >> Alle Nachrichten >> Wirtschaft Nachrichten.com weiterempfehlen 

Unglaublich: Bis zu 70% in Ihrer Stadt sparen! Social Media leicht gemacht: Web 2.0 erfolgreich nutzen


Anzeige
Stellenangebote

Wirtschaft

NOZ: Geflügelwirtschaft warnt vor Billig-Weihnachtsgänsen aus tierquälerischer Produktion




Osnabrück (ots) - Geflügelwirtschaft warnt vor
Billig-Weihnachtsgänsen aus tierquälerischer Produktion

Verband: Stopfleber und lebendiges Rupfen im EU-Ausland noch
üblich - Haltungskennzeichnung gefordert

Osnabrück. Die deutsche Geflügelwirtschaft warnt Verbraucher beim
Kauf der Weihnachtsgans davor, zu Billigangeboten im Supermarkt zu
greifen. Das Fleisch stammt laut Verbandsvertretern möglicherweise
aus tierquälerischer Produktion aus dem Ausland, berichtet die "Neue
Osnabrücker Zeitung" (Samstag).

Im EU-Ausland seien demnach tierschutzwidrige Praktiken wie das
Rupfen der lebendigen Gänse aber auch die Stopfleberproduktion noch
üblich. Hierbei werden die Tiere per Rohr zwangsgemästet, sodass sich
die Leber etwa vervierfacht und als teure Delikatesse verkauft werden
kann. Der Mehrerlös aus der tierquälerischen Produktion ermögliche
den günstigeren Verkauf des restlichen Fleisches. Nach Angaben des
Verbandes kostet eine frische deutsche Gans in diesem Jahr etwa 12
Euro pro Kilogramm, ausländische Tiefkühlware hingegen nur 4,49 Euro.
Nur etwa jede fünfte in Deutschland verkaufte und verzehrte Gans ist
auch hier aufgewachsen, der Rest des Fleischs wird importiert.

Verbandsvertreter Lorenz Eskildsen versicherte: "Deutsches
Gänsefleisch stammt aus einer tiergerechten und naturnahen Haltung."
Die Branche habe entsprechende Selbstverpflichtungen. Eskildsen und
Geflügelwirtschaftspräsident Friedrich-Otto Ripke forderten von der
Politik eine entsprechende Haltungskennzeichnung für Gänsefleisch.
Eskildsen: "Nur so kann der Verbraucher eine bewusste Entscheidung
treffen."



Pressekontakt:
Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Quelle




Der Tagesspiegel: Land Hessen peilt Millionengewinn mit Bitcoin-Verkauf an
...

Rheinische Post: Handwerkspräsident kritisiert VW-Chef Müller
...

Mitteldeutsche Zeitung: Sachsen-Anhalt/Wirtschaft Millionen für alte Schächte im Süden Sachsen-Anhalts
...

Börsen-Zeitung: Wunschzettel für 2018, ein Marktkommentar von Dietegen Müller
...

Allgemeine Zeitung Mainz: Erster Schritt / Kommentar von Ralf Heidenreich zur Opelsanierung
...

H&D Wireless Aktienemission stark überzeichnet
...

Aerion und Lockheed Martin entwickeln gemeinsam ersten Überschall-Businessjet der Welt
...

Los Angeles Auto Show: Futuristische Visionen von Systematica und ZGF Architects gewinnen internationalen Design-Wettbewerb
...

The Firm of John Dickinson Schneider Inc. gründet KMT Medical
...






Stadtreporter
Benutzer:
Passwort:

Passwort vergessen?

Registrieren



 Aktuell
[1] Party für Toni mit Jü...
[2] SALE SALE SALE SALE S...
[3] sale alles muss raus ...
[4] sale alles muss raus ...
[5] www.versand-damenmode...
[6] www.versand-damenmode...
[7] www.versand-damenmode...
[8] Neu bei euroLighting:...
[9] abtis gehört zu Top-A...
[10] Hotel Seiserhof – Ei...

 Premium
[1] Projektmanagement Too...
[2] Mit Projektmanagement...
[3] Singlereisen sind ein...
[4] Singlereisen sind seh...
[5] Was Sie unbedingt übe...
[6] Singlereisen sind in ...
[7] Viele Singles wünsche...
[8] Bürogolf - ein Trend ...
[9] Ferienhäuser in Kroat...
[10] Was Sie schon immer ü...
mehr...

 Beliebt
[1] Bild-Zeitung - die be...
[2] Oeffentlicher Anzeige...
[3] Offenburger Tageblatt...
[4] Westfälisches Volksbl...
[5] Braunschweiger Zeitun...
[6] Thüringer Allgemeine:...
[7] Saarbrücker Zeitung -...
[8] Oberbergische Volksze...
[9] Westfalenpost: Zeitun...
[10] Acher- und Bühler Bot...


 

Nachrichten finden | Eventkalender | Grundsätze | Impressum | Aktuelle Nachrichten

© 2017 by Nachrichten.com